Psychotherapie

Eine Psychotherapie kann notwendig werden, wenn seelisches Leid aus eigener Kraft nicht überwunden werden kann oder ein bestimmtes Verhalten immer wieder zu Konflikten führt. Auch körperliche Beschwerden können Ausdruck seelischen Leids sein, was durch den Begriff Psychosomatik beschrieben wird. 

 

Es gibt verschiedene Formen der Psychotherapie. Die von mir ausgeübte Verhaltenstherapie wird in der Regel von allen Krankenkassen übernommen. Dennoch muss eine Psychotherapie dort zunächst beantragt werden. Die Sitzungen erfolgen üblicherweise im wöchentlichen Rhythmus zu je 50 Minuten Dauer.

 

Eine Psychotherapeutische Sprechstunde wird allen Behandlungen vorangestellt und dient unter anderem der Klärung, ob und in welcher Form eine Psychotherapie für den Patienten sinnvoll ist. Sie wird von den Krankenkassen verpflichtend verlangt, bevor eine reguläre Psychotherapie oder auch eine Akutbehandlung erfolgen darf, die Kosten werden von den Krankenkassen getragen.